top of page
Jahreszeiten farbig_edited.png

Hallo,
ich bin Linda und hier bekommt ihr die besten Tipps aus erster Hand!

Jahreszeiten farbig_edited.png
Jahreszeiten farbig_edited.png
Jahreszeiten farbig_edited.png

Die Alpen - kein Ort ist für mich so sehr mit Entspannung verbunden wie die Berge in Österreich. Und nirgendwo sonst wird in den Bergen so viel für Kinder und Familien geboten. Höchste Zeit für einen Sommer auf dem Berg rund um Flachau im Salzburger Land. Und auch wenn's mal regnet, gibt's hier jede Menge zu erleben.

Geisterberg_pongau.jpg

 Sommerurlaub
im Salzburger Land 

Sommer am Berg - ein bisschen Wandern, Hüttenzauber, im Bergsee schwimmen und diese wahnsinns Aussicht in den Alpen genießen. Ein Sommerurlaub rund um Flachau im Salzburger Land.

Hallo
Urlaubstipps Pfalz.png
Highlights
Geisterberg - Spielplatz.jpg

Geisterberg in St. Johann

Wanderschuhe an und erstmal mit der Gondel rauf auf den Geisterberg, wo Gspensti und Spuki schon auf uns warten. Weil einige Höhenmeter zu überwinden sind, bringt uns zusätzlich der Geisterzug weiter nach oben zu einem wunderschönen Erlebnisrundweg mit vielen Spielstationen und Rätseln.

Altersempfehlung: ab 4 Jahren selbst laufbar, einige Höhenmeter zu überwinden. 

Link: Geisterberg im Alpendorf

Startpunkt: Talstation der Bergbahn im Alpendorf, St. Johann im Pongau

Meine Tipps: Kauft eure Tickets für die Bergbahn am besten einen Tag vorher schon online - so spart ihr etwa 15% und lauft mit den Tickets direkt durch die Scanner am Eingang. 

Der Erlebnisberg wird seinem Namen wirklich mehr als gerecht. Auf dem Berg erwarten uns die Reiche der 4 Naturgeister: Feuergeister, Wassergeister, Luftgeister und Erdgeister. Sie alle haben spannende Aufgaben und Stationen für uns vorbereitet, die wir auf einem Rundweg erkunden können.

Einen ganzen Tag verbringen wir hier auf dem Berg. Hat das noch etwas mit Wandern zu tun? Hm...zugegeben, es gleicht ein bisschen einer Familien-Völkerwanderung, die alle hoch auf den Berg wollen. Wir laufen von Station zu Station, aber weil die nah aufeinander folgen, hab ich kein einziges mal: "Wie weiiiiit noooooooch?" gehört. Aber es ist auch keine einsame Route mit unberührter Natur.

Von der Bergstation der Gondel aus, geht's erstmal zu Fuß weiter nach oben. Den Weg mit Kinderwagen zu laufen kann ich euch nicht empfehlen, besser mit Trage oder Kraxe. Nach etwa 15 Minuten erreichen wir den Startpunkt des Geisterzugs, der uns ganz nach oben bringt. Ihr könnt den Weg alternativ auch weiter hochlaufen. Schon hier finden wir eine Hangrutsche, Klettergerüste und Schaukeln.

An der Bergstation der Gondel gab's für die Kinder Rätselscheiben und Sticker - an den Stationen der Naturgeister könnt ihr mit Hilfe der Scheiben die Sticker an die richtige Stelle kleben. Am Ende dürft ihr die Scheiben an der Talstation der Gondel gegen ein kleines Geschenk eintauschen. Mega!

Was erwartet euch auf dem Geisterberg? Wasserläufe mit verschiedenen Spielelementen, eine riesige Geisterburg, einen Kletterdrachen, Seilrutsche, Riesenrutsche, Floßfahren über den See und natürlich ein gigantisches Alpenpanorama ins Pongau und Salzburger Land. 

Auf dem Geisterberg findet ihr zur Einkehr zwei Almen, die beide über große Spielplätze und Sonnenterrassen verfügen. Sogar mit GoKart-Strecke - ziemlich cool.

Für ältere Kids ab 12 Jahren gibt's auch einen Klettersteig. Ihr solltet aber bereits ein bisschen Erfahrung und vor allem euer eigenes Equipment mitbringen.

Geisteberg