ENTDECKE DIE PFALZ NEU

GIF4.png

Ausflugsziele und Tipps in der Pfalz für die ganze Familie

Mini-Jump in der Trampolinhalle

AUSTOBEN IM FUNPARK KAISERSLAUTERN BEI DER MINI-JUMP ZEIT



Wild herumspringen? Mal so richtig austoben? Auch bei Regen den Bewegungsdrang ausleben und abends müde ins Bett fallen?


FAKTEN

Preis: 24€ für 60 Min. für 1 Erw. und 2 Kids beim Mini-Jump inkl. Socken

(weitere Preise direkt beim Funpark)

Wetter: jedes Wetter

Alter: Für Kinder von 1-6 Jahren

Location: Kaiserslautern



In der Trampolinhalle in Kaiserslautern haben beim Mini-Jump Kleinkinder von 1 bis 6 Jahren den ganzen Trampolinpark für sich alleine.


Perfekter Schlecht-Wetter-Ausflug

Draußen stürmt es und der Regen peitscht an die Scheiben, aber drinnen rennen die Kids wild umher. Im Funpark Kaiserslautern kamen wir voll auf unsere Kosten.


Auf zum Mini-Jump

Normalerweise dürfen Kleinkinder noch nicht in die Jump-Parks. Die anderen Springer sind natürlich deutlich wilder und sollen auch ihren Spaß haben dürfen, ohne ständig Rücksicht nehmen zu müssen.

An 2 Tagen pro Woche gibt es aber zum Glück den Mini-Jump. Am Mittwoch und Samstag vormittag ist die Trampolinhalle den Kleinsten vorbehalten und sie haben einen geschützten Raum um sich auszutoben.


Volle Kanne in die Schaumstoff-Würfel

Für eine Stunde haben wir dort so richtig wild getobt: Vom einfach nur hüpfen über schräge Trampoline und Ball-wurf-Trampoline zum Turmspringen aufs Luftkissen und unser absolutes Highlight – das vom Trampolin in die Schaumstoffwürfel springen. Muskelkater gibt's gratis!

Den dazugehörigen Ninja-Parcour dürft ihr auch ausprobieren.


In den Bildern bekommt ihr einen Eindruck, welche Bereiche es in der Sprunghalle gibt. Alles war tiptop sauber und bestens instand. Für die Kleinsten gibt es außerdem einen Wickeltisch und in der Halle einen abgetrennten Kleinkinderbereich, der immer genutzt werden kann. Ich fand es angenehm "voll", obwohl der Timeslot komplett ausgebucht war und wir konnten alles ausprobieren, was wir wollten. In 60 Minuten haben wir alles ausprobiert, beim nächsten Besuch werden wir das 120-Minuten Paket buchen. Für uns war es ein richtig genialer Ausflug.


Und so funktioniert's:

  • Bucht eure Tickets am besten schon vorab. Bei schlechtem Wetter sind die Slots schnell ausgebucht.

  • Für den Besuch bucht ihr einen festen Slot (60 oder 120 Min), der nicht verschoben werden kann. Also am besten schon ein bisschen vorher da sein um einzuchecken und sich umzuziehen.

  • Für die Trampolinhalle braucht ihr spezielle Sprungsocken vom Funpark - die kosten 2,50€ und dürfen dann wiederverwendet werden.

  • Lange Hosen schützen vor kleineren Verletzungen.

  • Ein Erwachsener kann 2 Kinder beaufsichtigen.

  • In der Halle stehen euch Umkleidekabinen und Spints zur Verfügung. Hier am besten ein 1€ Münze bereithalten.

  • Im Preis inkludiert waren bei uns jeweils eine Capri-Sonne oder Hohes C-Trinkbeutel für die Kids und ein Heißgetränk für die Erwachsenen. Das war echt toll und hat unseren Ausflug perfekt gemacht. Vor Ort gibt es kleine Speisen, Eis und Getränke, die ihr an den Tischen dort verzehren könnt.

  • Ihr braucht eine Einverständniserklärung, auch für die Minderjährigen. Das könnt ihr aber bereits vorab online ausfüllen.


Wo gibt's Trampolinhallen in der Pfalz und Umgebung?

In der Pfalz gibt es natürlich noch weitere Jump Parks - hier mal eine Zusammenstellung und ab welchem Alter man dort springen darf:

  • Funpark Kaiserslautern, ab 3 Jahren (außer beim Mini-Jump schon ab 1 Jahr)

  • Funpark Landau, ab 6 Jahren (bis 8 Jahre nur in Begleitung eines Erwachsenen)

  • Jump Indoorwelt Neustadt, derzeit pandemiebedingt geschlossen

  • Jump Arena Kaiserslautern, ab 3 Jahren (bis 7 Jahre nur in Begleitung eines Erwachsenen)

  • Jump4all Ladenburg, ab 3 Jahren in Begleitung eines Erwachsenen


* Unbezahlte Werbung - ich habe für diesen Bericht keine Gegenleistung erhalten. Alle Angaben ohne Gewähr.

 

Impressionen

 

Weitere Infos


Website des Funpark Kaiserslautern:














 

Ähnliche Beiträge

Alle ansehen
TEASER-BUCH.png