ENTDECKE DIE PFALZ NEU

GIF4.png

Ausflugsziele und Tipps für die Pfalz für die ganze Familie

Trekking in der Pfalz

ACHTUNG: TREKKING MACHT SÜCHTIG


"Das trau' ich mich nicht ..." - diese Aussage höre ich ganz oft, wenn wir von unserem letzten Trekking-Abenteuer in der Pfalz mit den Kindern berichten.


Mit diesem Erfahrungsbericht möchte ich die Scheu nehmen und euch ermutigen, euch in dieses Wagnis zu stürzen - mit euren Kindern, Freunden oder Fremden.



RAUS AUS DER KOMFORTZONE UND REIN INS ABENTEUER!


Im Pfälzerwald ist das Übernachten an inzwischen 15 ausgewiesenen Plätzen, sogenannten Trekking-Camps, offiziell erlaubt. Hier darf man für eine Nacht sein Zelt aufschlagen und dann entweder zum nächsten Platz weiterziehen oder wieder zurück.

Die Trekking-Plätze sind inzwischen heiß begehrt und die Wochenenden schnell ausgebucht. Über die Website der Südlichen Weinstraße e.V. www.trekking-pfalz.de könnt ihr euren Platz am gewünschten Datum bequem online buchen und bezahlen:

Jeder Trekking-Platz hat Kapazität für 4 kleine Zelte, eine Feuerstelle und eine Toilette - die Beschaffenheit der Plätze variiert aber. So sind die Plätze in Vorderweidenthal, Annweiler oder Kalmit sehr begehrt.


Erst nach der Buchung erfahrt ihr, wo genau der Platz liegt und erhaltet die Wegbeschreibung dahin. Wer mit Kindern unterwegs ist, sollte vorab beim Team der Südlichen Weinstraße e.V. anfragen, welche Plätze keinen weiten Anlaufweg haben. Alle Plätze müssen "erwandert" werden und sind nicht mit dem Auto oder öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar. Klar - ihr wollt ja auch raus, wo sich Fuchs und Igel Gute Nacht sagen.

Und so ein Abenteuer macht natürlich in der Gruppe viel mehr Spaß - die Kinder spielen gemeinsam und die Erwachsenen halten inzwischen die Stöcke der Kinder vom Stockbrot übers Lagerfeuer - ja, ist doch so!

Wer von Trekking-Platz zu Trekking-Platz wandern möchte, also eine echte Trekking-Tour, der sollte mit Kindern von Platz 3 zu Platz 4 laufen. Von Annweiler mit Abstecher zur Burg Trifels auf Platz 3 und am nächsten Tag weiter zu Platz 4. Die Entfernungen sind gering und es gibt mit dem Restaurant Barbarossa, der Klettererhütte und den leckeren Eisdielen in Annweiler selbst eine gute Verpflegung, selbst wenn kein Feuer erlaubt ist.