ENTDECKE DIE PFALZ NEU

GIF4.png

Ausflugsziele und Tipps in der Pfalz für die ganze Familie

4 Burgen-Tour mit Wegelnburg

AUSSICHTSREICHER RUNDWEG IN DER WESTPFALZ



🚫 HINWEIS: Die Wegelnburg ist bis Ende Juni 2022 für Besucher gesperrt 🚫


Deutschland, hüpf, Frankreich...auf dem Grenzgänger-Weg im Elsaß springt ihr nicht nur zwischen den Ländern sondern sammelt auch einige Höhenmeter.


FAKTEN

Preis:

Wegelnburg, Hohenburg und Löwenstein sind kostenfrei zugänglich

Burg Fleckenstein: eingeschränkte Öffnungszeiten, kostenpflichtig

Wetter: trockenes Wetter

Alter: für Schulkinder geeignet

Location: Lembach (Frankreich)



Dieser ca. 6 km lange Rundweg ist nichts für schwache Wanderbeine - es geht steil bergauf. 280 Höhenmeter sind zu überwinden. Über den abenteuerlichen Felsenpfad (bitte nur bei trockenem Boden laufen) ist das Wandern aber schön abwechslungsreich. Und die Aussicht belohnt natürlich für alle Anstrengungen.


Startpunkt an der Burg Fleckenstein

Ihr beginnt eure Wanderung am Parkplatz unterhalb der Burg Fleckenstein und besucht entweder zuerst die Burg Fleckenstein oder ihr lauft am Eingang der Burg rechts weiter hoch. Dort starten 2 Waldwege: Ein schmaler Pfad zum Felsen hoch - der Felsenpfad oben auf dem Kamm dieses Bergrückens (roter Pfeil) - und der breite Forstweg (roter Strich) nach oben. Beide Wege führen euch auf den gekennzeichneten Rundweg.


Hinweis: Natürlich gibt es weitere Startpunkte zu dieser Tour. Der Start ab der Burg Fleckenstein ist aufgrund der Steigung und Weglänge der kinderfreundlichste.


Highlight Wegelnburg

Die höchstgelegene Burg der Pfalz ist eines der Highlights dieser Tour und zurecht eines der meistfotografierten Motive. Nach langer Renovierung ist die Wegelnburg nun auch endlich wieder zugänglich. Die Wegelnburg liegt auf 572 Höhenmetern und auf der deutschen Seite.


Hohenbourg

Von dort geht es wieder ein Stück zurück und auf die französische Seite zur Hohenbourg (Wegmarkierung rot-weiß-rot) auf 550 Höhenmetern. Ein beeindruckender Felsen mit noch beeindruckenderer Weitsicht, der auch bei gutem Wetter zur Wegelnburg blicken lässt.


Burg Löwenstein

Zur Burg Löwenstein ist es nun nicht weit und die nächste Abenteuerprüfung erwartet euch: Eine schmale Brücke bringt euch auf den Felsvorstoß und lässt euch in die Tiefe schauen. Zum Glück ist ein Geländer angebracht. Der Rückweg führt mit Markierung rot-weiß-rot wieder auf den Hauptweg, an dem ihr euch entscheiden könnt:

  • Direkt zur Burg Fleckenstein über den breiten Forstweg (roter Strich)

  • Zur Burg Fleckenstein über den abenteuerlichen Kamm auf dem Felsenpfad (rotes Dreieck)

  • Zum Gimbelhof mit seinem öffentlichen Burgenspielplatz (roter Punkt) - hier bitte zusätzliche 30-60 Minuten Wegzeit einplanen.


Burg Fleckenstein

Die Burg Fleckenstein ist nicht öffentlich zugänglich und bietet dafür viel Unterhaltung. Bitte beachtet die jeweiligen Öffnungszeiten, insbesondere im Winter.

Im Ausflugstipp zur Burg Fleckenstein habe ich euch alle Highlights dort genau beschrieben:



Fazit

Ein anspruchsvoller Weg aufgrund seiner Steigung. Aber auch ein sehr schöner Weg mit etwas größeren Kindern, die die Faszination von Burgen mögen und gerne ein bisschen kraxeln.


Wer auf dem Rückweg nach Deutschland noch ein bisschen Grubenluft schnuppern möchte, der kann im Bergwerk Nothweiler vorbeischauen und dort an einer Führung teilnehmen.


* Unbezahlte Werbung - ich habe für diesen Bericht keine Gegenleistung erhalten.

 

Impressionen

 

Weitere Infos


Website der Burg Fleckenstein:



 

Website des Gimbelhofs:








 

Ähnliche Beiträge

Alle ansehen
TEASER-BUCH.png